Elektrolytische Entgrattechnik

Zum Verfahren:

Wo mechanische, termische oder sonstige Bearbeitungsverfahren nicht praktikabel sind setzt die Elektrolytische Metallbearbeitung kurz ECM-Entgrattechnik an. Dabei wird das Werkstück zum Pluspol und das Werkzeug zum Minuspol eines Gleichstromkreises. Der Grat wird bei eingeschalteter Stromquelle über die Elektrolytlösung anodisch aufgelöst. So können auch komplexe Werkstücke mit innenliegenden Graten und Konturen rationell und zuverlässig bearbeitet werden.