Chemisches Entgraten

Das Chemische Entgraten arbeitet stromlos bei Raumtemperatur. Kontrollierter chemischer Abtrag glättet und entgratet die Metalloberfläche. Im Vergleich zum elektrochemischen Verfahren entfällt der Aufwand für die elektrische Kontaktierung. Zur Bearbeitung werden die Teile entweder an Gestellen oder lose in Trommeln in das Bad getaucht. Die Masshaltigkeit an Kanten und Flächen ist in engen Toleranzen gewährleistet. Das Werkstück wird allseitig auch an unzugänglichen Stellen entgratet und geglättet. Es können Flitter, Schuppen, Überlappungen und Partikel vollständig entfernt werden. Die optimale Methode zum Entgraten von Teilen mit komplexer Geometrie und Gratbildung im Werkstückinneren. Besonders schonend und besonders sicher, gerade bei innenliegenden Graten.